brautkleid-mieten.de

Metalle für den Ehering

Welches Metall sollten Sie für Ihren Ehering verwenden?

Die Wahl des richtigen Metalls für Ihre Hochzeits- und Verlobungsringe kann schwierig sein, denn es gibt so viele Möglichkeiten – vom luxuriösen Platin über das traditionelle Gold bis hin zu seltenen Alternativen wie ein Osmium Ring (Erfahre mehr zum aktuellen Osmium Preis) Um Ihnen zu helfen, haben wir alles zusammengetragen, was Sie über die gängigsten Metalle wissen müssen.

Platin

Platin ist das „wertvollste“ aller Edelmetalle, denn es ist seltener als Gold und daher teurer. Es wird häufig mit anderen Platingruppenmetallen wie Iridium, Osmium, Palladium, Rhodium und Ruthenium kombiniert. Platin ist außergewöhnlich dick und schwerer als Gold oder Silber, was ihm eine bemerkenswerte Beständigkeit verleiht – es nutzt sich nicht ab oder läuft nicht an wie andere Metalle, und es ist immun gegen Beeinträchtigungen wie Spannungsrisse und Korrosion, die Weißgold zu schaffen machen. Sein weißes Aussehen kann mit der Zeit eine trübe Patina entwickeln, wenn es nicht regelmäßig gereinigt wird.

Die Pflege eines Platinrings ist jedoch einfach: Tauchen Sie ihn in eine Lösung aus milder Seife und warmem Wasser und wischen Sie ihn dann vorsichtig mit einer zarten Bürste ab. Platin ist zwar kratzfest, aber nicht kratzsicher. Kratzer lassen sich jedoch leicht durch Polieren beseitigen.

Gold

Die erste Wahl, die Sie treffen müssen, ist die zwischen 14K und 18K Gold. Der Buchstabe „K“ steht für „Karat“, eine Maßeinheit, mit der der Reinheitsgrad von Gold angegeben wird. Die Goldmenge in Karat wird als Prozentsatz des Gesamtgewichts von Gold ausgedrückt – 24 Karat Gold ist 100 Prozent reines Gold. Die meisten europäischen Schmuckstücke sind aus 18-karätigem Gold gefertigt, das sich aus 18 Teilen Gold und 6 Teilen anderen Metallen zusammensetzt (75 Prozent reines Gold).

Reines Gold ist zu weich für die Verwendung in Schmuckstücken. Die zugesetzten Metalle, die so genannten Legierungen, erhöhen die Festigkeit, Härte, Korrosionsbeständigkeit, Farbe und Verarbeitbarkeit des Metalls.

Die nächste Entscheidung ist, ob Sie sich für Gelbgold oder Weißgold entscheiden. Kupfer, Silber und Zink sind die am häufigsten verwendeten Legierungsmetalle bei Gelbgold. Zusätzliche Weißmetalle (Nickel, Mangan und Palladium) werden verwendet, um die silbergraue Farbe von Weißgold zu erhalten. Die wichtigsten Bleichmittel für Gold sind Palladium und Nickel, die für den warmen Grauton sorgen. Weißgold wird auch häufig mit Rhodium beschichtet, um ihm ein platinähnliches Aussehen zu verleihen. Dabei ist jedoch zu beachten, dass sich die Rhodiumbeschichtung mit der Zeit abnutzt, wodurch das Weißgold gelblich wird. Um seinen weißen Farbton zu erhalten, muss Weißgoldschmuck alle paar Jahre erneuert werden.

Metalle für den Ehering - Welches Metall ist am besten für den Ehering geeignet?

Palladium

Palladium ist ein zartes, silberweißes Metall mit einem ähnlichen Aussehen wie Platin. Es ist eine kostengünstigere Variante in der Platinfamilie. Die Metalle haben vergleichbare Eigenschaften wie eine hohe Schmelztemperatur, einen kühlen grauen Farbton, Zähigkeit und Seltenheit; allerdings ist es weit weniger dicht.

Sterlingsilber

Das weißeste aller Metalle ist Sterlingsilber. 100-prozentiges Feinsilber ist ebenso wie reines Gold für die meisten Schmuckanwendungen zu weich. Der Industriestandard ist Sterlingsilber, das zu 92,5 Prozent aus Silber und zu 7,5 Prozent aus einer Metalllegierung besteht (achten Sie auf den Standardqualitätsstempel 925, der 92,5 Prozent Reinheit anzeigt).

Sterlingsilber wird häufig mit Rhodium beschichtet, um die Oberflächenreflexion zu verbessern und das Anlaufen zu verhindern, das auftritt, wenn Silber mit Schwefel in der Luft reagiert (Schwefel ist in Wolle, Gummibändern, einigen Arten von Farben, Latexhandschuhen und vielem mehr enthalten). Mit einer Rhodiumbeschichtung und sorgfältiger Pflege kann Sterlingsilberschmuck sein helles, glänzendes Aussehen über Jahre hinweg beibehalten, ohne an Wert zu verlieren.

Titan

Titan ist ein silberfarbenes Metall, das sowohl leicht als auch stabil ist. Ein Ehering aus Titan hat den Vorteil, dass er sehr korrosionsbeständig ist. Titan übersteht die korrosiven Auswirkungen von Meerwasser und/oder Chlor, wenn Sie in einem wasserbezogenen Beruf arbeiten.

Wolfram

Wolfram ist ein sehr hartes und robustes Metall, das in seinem reinen Zustand einen grauen Farbton hat. Wolframringe sind bei Männern wegen ihres grauen Aussehens, der niedrigen Kosten, des Designerflairs und der Haltbarkeit beliebt. Sie sind dick, kratzfest und wartungsarm. Ringe aus Wolframkarbid können vergoldet oder schwarz beschichtet werden. Eine Einschränkung: Da Wolfram ein sehr hartes Metall ist, ist es zerbrechlich und kann bei starken Stößen zerspringen.

Fazit

Wenn Sie sich für ein Metall, einen Stil, eine Breite und ein Design entschieden, Ihre Fingergrößen genau ausgemessen und sich nach dem besten Angebot umgesehen haben, können Sie beruhigt kaufen, denn Sie wissen, dass Sie den idealen Ring für sich zum richtigen Preis gefunden haben. Ihr Ehering wird Sie ständig an dieses einmalige Ereignis erinnern.

Trachtenmode zur Hochzeit

In ihrer Gesamtheit gilt die Trachtenmode im Ausland als Symbol für Deutschland.

10 Tipps für die Hochzeit zu Hause

Eine Hochzeit ist eine Zeit der Freude, Feier und Vorfreude. Erhalten Sie die Top 10 Tipps für Ihre Hochzeit.

Stile & Schnittformen von Brautkleidern

Erfahre in diesem Beitrag mehr über die verschiedenen Stile und Schnittformen bei Brautkleidern.

Tolle Ideen für deine Hochzeit

Anzeige

Finde Anbieter in deiner Region
Search
Generic filters
Zurück